Doula für eure Babyflitterwochen 

Wochenbett I Mutterwerden I Muttersein

Das Wochenbett

Zur Regeneration der Mutter ist die Wochenbettzeit unerlässlich und hegt in fast allen Kulturen eine lange Tradition.
In der gelebten Geburtskultur ist das Einhalten des Wochenbettes von größter Bedeutung. Mutter und Kind stehen im Zentrum dessen. Aber auch der Vater und die Geschwisterkinder bedürfen Raum zum Ankommen.
In dieser einmaligen Zeit, wird die Frau zur Mutter, das Kind kommt in eine neue, unbekannte Welt an. 
Es hat etwas Heiliges und ist ein elementarer Baustein in der Beziehung zwischen Mutter und Kind.


Es ist ein kleines, großes Wunder. 
Das Band zwischen Mutter und Kind, das Monatelang gesponnen wurde, 
wird nun für die Außenwelt sichtbar.


Alles steht im Zeichen der Regeneration und dem Zusammenwachsen. 
Dies braucht Zeit und Kraft
Hierbei kann es sehr hilfreich sein, die alltäglichen Aufgaben abgeben zu können
und den Fokus auf das Wesentlich zu richten.

Was macht eine Postpartum Doula?

Neben ganz alltäglichen Dingen, wie im Haushalt zu helfen, kümmert sich die Postpartum Doula natürlich primär um das Wohlergehen und die Regeneration der Wöchnerin. Dazu können traditionelle WellnessMassagen, das Zeigen von Bauchbinden nach der traditionellen Benkung Technik und wärmende Pasten ein angenehmer Aspekt sein. Es ist ein Abschiednehmen von der Schwangerschaft und der Geburt, mit dem Fokus auf das Wohlfühlen von Mutter und Kind. Hierbei trägt die Doula keine medizinischen Aufgaben. 


Auch die Pflege der Seele ist ein wichtiger Punkt. 

Oft braucht die Mutter ein offenes Ohr und möchte ihr erlebtes Mitteilen. 
Hier können Fragen zur Pflege des Neugeborenen,in puncto Stoffwindeln,, einfache Tragetechniken und erste Stillfragen beantwortet werden.

Dies kann für Dich und Deiner Familie sehr entlastend und bereichernd sein.