Doula für die Geburt

Ruhe I Zeit I Raum

Kennenlernen, Vertrauen, Loslassen

Als Doula für die Geburt, begleite ich Dich durch die Zeit der guten Hoffnung und während der gesamten Geburts Deines Kindes. Danach stehe ich telefonisch noch für weitere Fragen zur Verfügung und treffe mich meist noch einmal im Wochenbett, um gemeinsam die Geburt des Kindes Revue passieren zu lassen. 
Im Vorfeld ist es mir wichtig, dass wir eine Vertrauensbasis entstehen lassen und Du Dich sicher und geborgen fühlst. 
Nur wenn Du Dich wohlfühlst, kannst Du loslassen und ganz im Flow Deinen intuitiven Bedürfnisse nachgehen. 

Das ist eine der Essenzen für den natürlichen Geburtsprozess.

 Nach meiner Erfahrung sind vor der Geburt mindestens zwei, besser drei Treffen sinnig. 
Hier ist auch Raum, um Deinen Geburtsplan zu besprechen und Deine Bedürfnisse (und die Deines Partners) kennenzulernenh. 

Deine Selbstbestimmung ist mein Herzenswunsch.


Solltest du eine belastende Vorgeschichte haben, braucht es oft etwas mehr Zeit. So weit es mir möglich ist, helfe ich Dir altes aufzulösen, gebe Dir aber auf jeden Fall Hilfe an die Hand. 

Zeit

Wenn die  Wehen einsetzen, entscheidest Du, wann Du mich rufst. 
Schön ist es dennoch, wenn Du, oder Dein(e) Partner*in mir kurz mitteilst, dass es "losgeht" bzw. bald die Geburtsreise beginnen könnte. Manche Frauen wünschen, dass ich sofort komme, andere genießen es zunächst alleine zu sein und rufen mich erst später dazu. 

Dies ist eine ganz intuitive Entscheidung der Frau und entsteht meist erst unter der Wehenarbeit.


Gemeinsam fahren wir dann in das Geburtshaus, oder in die Klinik. 
Wir können uns aber auch Vorort in der Klinik treffen. Auch hier heißt es, individuell die eigenen Bedürfnisse zu erkennen. 
Solltest Du eine Hausgeburt planen bin ich gemeinsam mit der Hebamme an Deiner Seite.

Ich bleibe, egal wie lange die Geburt dauern wird, unabhängig von Schichtwechseln und Dauer der Geburt. 

Atmen, Tönen, Gebären

Wie Du Dein Kind gebären möchtest, obliegt ganz Dir. 

Ich versuche Deine Wünsche, im Rahmen meiner Möglichkeiten als Doula, zu Wahren und Dich voll und ganz in Deiner Entscheidung zu unterstützen.


Meine Aufgabe sehe ich persönlich darin, die Hülle zu wahren und Raum zu halten.


Das bedeutet, Dich in Deiner Kraft und Deinen Rhythmus zu lassen . Dieser Prozess ist durch Achtsamkeit und Zuversicht geprägt. Störungen sind für einen natürlichen Geburtsakt sehr hinderlich. Der Geburtsakt, ist ein störanfälliger Prozess und  bedarf höchster Sensibilität von allen Beteiligten. Manchmal hilft das gemeinsame Tönen, manchmal hilft Innehalten
 und manchmal benötigt es Umherlaufen und Massagen (gerne mit dem Rebozo). 






An dieser Stelle möchte ich Dr. Michel Odent und Liliana Lammers von Herzen Danken. 

Diese beiden Menschen haben mir, durch ihr Jahrzehntelanges Wissen um die Geburtskultur, Achtsamkeit, Geduld und  Vertrauen für die Gebärende mitgegeben. 
Ich empfehle die Auseinandersetzung mit Dr. Michel Odents und Fréderick Leboyers 
Studien und Bücher. 
Hier erläutert sie die Bedeutung, den Neocortex nicht anzusprechen und was es mit der Gebärenden macht, wenn sie unter der Geburt und danach in ihrer Intuition gestört wird.